Login GZOnet

Benutzername

Passwort

Passwort vergessen

Registrieren

Notaufnahme


In der Interdisziplinären Notaufnahme findet für viele Patienten der erste Kontakt zum Krankenhaus statt – dies sind alljährlich etwa 13.000 Patienten. Vorausgegangen ist dem Eintreffen des Patienten in der Regel eine Vorstellung beim Hausarzt oder beim niedergelassenen Facharzt, eine Erstversorgung durch den Rettungsdienst oder gar durch den Notarzt. Die für den Odenwaldkreis tätigen Notärzte werden vom Gesundheitszentrum gestellt.

Die Notaufnahme ist somit ein wichtiges Glied in der Behandlungskette der Patienten. Ein Team aus vielseitig einsetzbaren Mitarbeitern, bestehend aus internistischen und chirurgischen Ärzten sowie dem Pflegepersonal hat folgende Aufgaben zu bewältigen:

  • Ersteinschätzung des Patienten und früheste mögliche Trennung nach Dringlichkeit (zeitkritischer Notfall oder weniger zeitkritische Abklärung)
  • Anamnese, Erstuntersuchung, Blutentnahme
  • Veranlassung oder Durchführung von ersten apparativen Untersuchungen: z. B. Ultraschall, Röntgen
  • nach Bedarf Veranlassung oder Durchführung von speziellen Untersuchungen: z. B. Endoskopie, Computertomographie, Kernspintomographie
  • Durchführung der Ersttherapie
  • Festlegung des weiteren Vorgehens, ggf. unter Hinzuziehung on spezialisierten Fachärzten: z. B. ambulante Behandlung (etwa 50 % der Patienten), Aufnahme auf eine periphere Station oder auf die Intensivstation, Verlegung in eine Spezialklinik (Herzkatheter, Neurochirurgie etc.)

Ziel dieser Organisationsform ist es, dem Patienten möglichst rasch die für ihn optimale Versorgung zukommen zu lassen.

Wichtige Rufnummern

GZO-Zentrale:
06062- 79 0

Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116 117

Notruf: 112