Login GZOnet

Benutzername

Passwort

Passwort vergessen

Registrieren



Strukturierter Qualitätsbericht

2014
Strukturierter Qualitätsbericht 2014
PDF-Datei 1,6 MB

Gesundheit ist eines der wertvollsten Güter, die der Mensch hat. Den wahren Wert der Gesundheit erkennen wir jedoch oft erst, wenn wir krank werden. Dann ist neben der Unterstützung durch Familie und Freunde professionelle medizinische Behandlung und kompetente Hilfe bei der Genesung gefragt.
Die Gesundheitszentrum Odenwaldkreis GmbH in der Kreisstadt Erbach im Herzen des Odenwaldkreises bietet auf ihrem Gelände in der Albert-Schweitzer-Straße eine zentrale Anlaufstelle für Gesundheitsdienstleistungen. Mit dem Kreiskrankenhaus Erbach, dem PhysioZentrum Odenwaldkreis, der MedInvest GmbH und dem Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) wurde der Rahmen für eine umfassende interdisziplinäre Versorgung geschaffen. Räumlich integriert sind am Standort der Ärztliche Bereitschaftsdienst der Hausärzte (ÄBD), eine Radiologie mit CT, MRT, Mammographie, Teleradiologie und Nuklearmedizin, eine Neurochirurgische Zweigpraxis sowie ein Dialysezentrum. Ein baulich direkt an das Krankenhaus angebundenes Ärztehaus beinhaltet das NeuroCentrum Odenwald, die HNO-Praxis Erbach, das MVZ mit einer chirurgischen, einer gastroenterologischen und einer gynäkologischen Praxis sowie das Gesundheitsamt des Odenwaldkreises.
Im Notfall stehen die Notärzte des Krankenhauses gemeinsam mit dem Rettungsdienst des Deutschen Roten Kreuzes Tag und Nacht bereit. Das Kreiskrankenhaus Erbach wurde als Notfallstandort des Landes Hessen ausgewiesen, ist Standort des Notarztwagens und verfügt über einen Hubschrauberlandeplatz auf dem Dach. Die Klinik für Unfallchirurgie ist als regionales Traumazentrum zuständig für den südlichsten Teil Hessens. Konkret bedeutet das für schwerunfallverletzte Personen eine qualifizierte professionelle Erstversorgung innerhalb kürzester Zeit. Auch die Versorgung schwerer und schwerster Arbeitsunfälle ist in der Klinik möglich. Eine regionale Stroke Unit, die u. a. für die spezielle Behandlung von Schlaganfallpatienten im ersten kritischen Zeitfenster etabliert wurde, arbeitet in enger Kooperation auch via Videokonferenzschaltung mit der Uniklinik Heidelberg zusammen. Durch die teleradiologische und telemedizinische Kooperation mit Unikliniken und Maximalversorgungszentren stehen jederzeit die dortigen Ärzte für Beurteilungen zur Verfügung. Als ebenso wichtige Verzahnung gilt die Vernetzung mit Spezialkliniken, beispielsweise in der Tumorbehandlung oder mit den umliegenden Kinderkliniken bei der Behandlung Neugeborener. Die nach der stationären Behandlung weiterbetreuenden ambulanten Dienste und Reha-Einrichtungen sind ein weiterer Teil des Netzwerkes in der Versorgung der Menschen im Odenwald mit Gesundheitsdienstleistungen.
Unser Qualitätsbericht für das Jahr 2014 zeigt transparent die Leistungszahlen unserer einzelnen Fachabteilungen auf und stellt Umfang und Qualität der in unserem Krankenhaus erbrachten Leistungen dar. Gemeinsam mit unseren engagierten und qualifizierten Mitarbeitern konnten wir Ende 2014 die Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2008 erreichen und damit ein funktionierendes Qualitässystem nachgewiesen. Entsprechend unseres Anspruchs, unseren Patienten eine Krankenhausversorgung auf höchstem Niveau zukommen zu lassen, engagieren wir uns weiter für eine wohnortnahe Gesundheitsversorgung im Gesundheitszentrum Odenwaldkreis.

› nach oben
2013
Strukturierter Qualitätsbericht 2013
PDF-Datei 1 MB

Jährlich stellen die deutschen Krankenhäuser im gesetzlich geforderten Qualitätsbericht ihre Leistungszahlen, Strukturen, Angebote der medizinischen Fachabteilungen und Personalzahlen vor. Damit sollen transparent und verständlich, für alle Interessierten zugänglich, Informationen aufbereitet und vergleichbar gemacht werden.

Im Kreiskrankenhaus Erbach, dem größten Betriebsteil der Gesundheitszentrum Odenwaldkreis GmbH, gab es im Jahr 2013 große und kleine Ereignisse, die den Klinikalltag begleitet und beeinflusst haben. So besteht seit März die Mitgliedschaft im CLINOTEL Krankenhausverbund, einem trägerübergreifenden Krankenhausverbund in Deutschland, in dem sich öffentliche und freigemeinnützige Krankenhäuser, die nicht in Konkurrenz zueinander stehen, zusammengeschlossen haben, um voneinander zu profitieren. Die Anerkennung als Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Heidelberg konnte im Juli 2013 erreicht werden. Auch hier profitiert das Krankenhaus von der Kooperation im Rahmen der Ausbildung junger Ärzte und der Anbindung an die universitären Strukturen. Baulich geht die Entwicklung zum größten Gesundheitsdienstleister der Region weiter mit dem Bau einer Psychiatrischen Klinik und der baulichen Modernisierung des Bettenhauses. Das medizinische Leistungsangebot konnte Mitte 2013 mit der Ansiedlung einer Neurochirurgischen Zweigpraxis im Gebäudekomplex erweitert werden. Und eine inventarmäßige und heimatverbundene Aufwertung erfuhr die Klinikkapelle Ende 2013 durch Installation eines Altars, der aus dem Holz der alten Airlenbacher Eiche erstellt wurde - einem lokalen Naturdenkmal.

Im Klinikalltag engagieren sich in unserem Krankenhaus bestens ausgebildete Ärzte und Pflegekräfte gemeinsam mit allen anderen Berufsgruppen für die Wiederherstellung der gesundheitlichen Lebensqualität unserer Patienten. Messbar gemacht wird der hohe Standard durch die Einführung eines umfassenden Qualitätsmanagements, das die Grundlage für den hohen Qualitätsstandard bildet. Im Januar 2013 konnten die zertifizierten Bereiche diese Qualität bei einer Auditierung unter Beweis stellen und erneut zertifiziert werden.

Immer den Anspruch im Blick, unseren Patienten eine Krankenhausversorgung auf höchstem Niveau zukommen zu lassen, engagieren sich unsere Mitarbeiter für die rund 100.000 Einwohner des Odenwaldkreises und der benachbarten Regionen für eine wohnortnahe stationäre und ambulante Gesundheitsversorgung. Die begrenzt verfügbaren Ressourcen stellen dabei eine ständige Herausforderung für alle Leistungsbereiche dar, der wir uns im Interesse unserer Patienten innovativ stellen. Anregungen, Verbesserungsvorschläge und Kritik nehmen wir gerne auf und betrachten sie als Möglichkeit, uns weiter zu entwickeln.

› nach oben
2012
Strukturierter Qualitätsbericht 2012
PDF-Datei 1 MB

Der Qualitätsbericht für das Jahr 2012 ermöglicht Ihnen einen umfassenden Einblick in unsere Strukturen, das Angebot unserer medizinischen Fachabteilungen sowie zu unserem qualifizierten Personal.

Als einziges Akutkrankenhaus der Grund- und Regelversorgung im Odenwaldkreis versorgen wir im Kreiskrankenhaus in Erbach sowohl die rund 100.000 Einwohner des Landkreises als auch Bewohner der benachbarten Regionen wohnortnah mit stationären und ambulanten Leistungen. Zudem stellen die Mitarbeiter des Krankenhauses gemeinsam mit dem Rettungsdienst die Notfallversorgung der Region sicher.

Unser Krankenhaus ist eine leistungsstarke Einrichtung, die umfassende medizinische Möglichkeiten bereithält. Unser bestens ausgebildetes Personal setzt sich engagiert für die Wiederherstellung der gesundheitlichen Lebensqualität unserer Patienten ein.

Durch permanente Sanierungs- und Neubaumaßnahmen entwickelt sich unser Krankenhaus zum modernen, leistungsfähigen Zentrum für Gesundheitsdienstleistungen weiter, das sich den Anforderungen der Zukunft stellt und Arbeitsplätze in der Region sichert. Auf dem Weg zum Gesundheitszentrum ist die Vernetzung mit anderen Gesundheitsanbietern bereits umfassend ausgebaut und wird ständig weiterentwickelt. Damit greifen wir die Forderungen des Gesetzgebers zur integrierten Versorgung auf und setzen sie innovativ und zukunftweisend um.

Messbar gemacht wird der hohe Standard durch die Einführung eines umfassenden Qualitätsmanagements, das die Zertifizierung verschiedener Bereiche nach DIN ISO 9001:2008 beinhaltet und die Grundlage für den hohen Qualitätsstandard unserer Einrichtung bildet.

Die Mitarbeiter aus allen Bereichen unseres Hauses sorgen dafür, dass unsere Patienten eine bestmögliche Pflege sowie eine Behandlung nach modernen medizinischen Standards mit größtmöglichem Komfort erhalten.

Unser Anspruch, allen Patienten eine Krankenversorgung auf höchstem Niveau zukommen zu lassen, ist bei begrenzt verfügbaren Ressourcen eine ständige Herausforderung für alle Leistungsbereiche, der wir uns im Interesse unserer Patienten engagiert und gerne stellen. Anregungen, Verbesserungsvorschläge und Kritik nehmen wir gerne auf und betrachten sie als Möglichkeit, uns weiter zu entwickeln.

› nach oben
2010
Strukturierter Qualitätsbericht 2010
PDF-Datei 2 MB

Die pdf-Datei beinhaltet den vom Gesetzgeber geforderten umfassenden Qualitätsbericht für das Kreiskrankenhaus Erbach. Der Qualitätsbericht bietet zahlreiche Informationen, die Ihnen helfen sollen, das richtige Krankenhaus für Ihre individuellen Bedürfnisse und Leistungen zu finden.

Permanent engagieren sich alle Mitarbeiter unserer Einrichtung, die Qualität der Patientenversorgung weiter zu verbessern und Ihnen eine moderne und leistungsfähige Gesundheitsversorgung sowie Betreuung vor Ort zu bieten.

Das Gesundheitszentrum Odenwaldkreis (GZO) betreibt das Kreiskrankenhaus Erbach und ein räumlich angegliedertes Alten- und Pflegeheim sowie eine Kranken- und eine Altenpflegeschule. Als einziges Akutkrankenhaus des Odenwaldkreises versorgt das Kreiskrankenhaus Erbach sowohl die knapp 100.000 Einwohner des Landkreises als auch Bewohner der benachbarten Regionen wohnortnah mit stationären und ambulanten Leistungen. Als ausgewiesener Notfallstandort stellen die Mitarbeiter des Krankenhauses gemeinsam mit dem Rettungsdienst die Notfallversorgung der Region sicher. Im
Kreiskrankenhaus in Erbach wird eine fortlaufende Erweiterung des medizinischen Leistungsspektrums auf hohem Qualitätsniveau umgesetzt. Bedingt durch die im Jahre 2010 erfolgte Einstellung des neuen Chefarztes der Inneren Medizin,
Herrn Dr. med. Michael Gomer, sowie der anästhesiologischen Oberärztin und ärztlichen Leiterin der Intensivmedizin, Frau PD Dr. med. Elke Münch, ergreift das Krankenhaus derzeit die Initiative in Zusammenarbeit mit der Universität Heidelberg als Akademisches Lehrkrankenhaus tätig zu werden.

Durch kontinuierliche Sanierungs- und Neubaumaßnahmen schafft die Klinik die baulichen Voraussetzungen zur Etablierung eines innovativen, leistungsfähigen Zentrums für Gesundheitsdienstleistungen, welches den gegenwärtigen und künftigen medizinischen Herausforderungen gerecht wird. Kooperierende Teilsysteme im Gesundheitszentrum sind die Tochterunternehmen Physiozentrum Odenwaldkreis GmbH, MedInvest GmbH und das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) am Gesundheitszentrum Odenwaldkreis GmbH.
Synergetische Beziehungen am Standort in Erbach bestehen ferner mit den unabhängigen Partnern
- Hausärztliche Notdienstzentrale
- NeuroCentrum Odenwald
- HNO-Ärztliche Gemeinschaftspraxis
sowie der Radiologischen Praxis Erbach auf dem Gebiet der modernen Schnittbilddiagnostik und dem MVZ Radiologie Nuklarmedizin Adickesallee im Bereich der Teleradiologie.

Seit 2009 erfahren Patienten, Angehörige und Besucher ein verstärktes Serviceangebot unter anderem in Form eines neuen großzügigen Restaurants sowie erweiterten Parkflächen. Portalis, eine Einrichtung des Krankenhauses, bietet intensive Beratungsleistungen insbesondere zur unternehmerischen Führung von Altenheimen, Einführung von Qualitätsmanagement
und Audits an. Messbar gemacht wird der hohe Standard innerhalb der Einrichtung durch die Einführung eines umfassenden Qualitätsmanagements, das die Zertifizierung verschiedener Bereiche nach DIN EN ISO 9001:2008 beinhaltet. Dadurch ist die Grundlage für einen hohen Qualitätsstandard innerhalb der Einrichtung gelegt.

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den verschiedenen Bereichen des Hauses bemühen sich nach besten Kräften, Ihnen als unseren Kunden die bestmögliche Pflege zukommen zu lassen und eine Behandlung nach modernen
medizinischen Standards mit hohem Komfort zu bieten. Unser Ziel ist es, stets auf dem aktuellen wissenschaftlichen Stand zu arbeiten. Wir gewährleisten dies durch die permanente Fort- und Weiterbildung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
In unseren Schulen bilden wir qualifizierte Gesundheits- und Krankenpfleger sowie Altenpfleger aus und bieten mit über 100 Ausbildungsplätzen jungen Menschen eine berufliche Perspektive im Odenwald.

› nach oben

Wichtige Rufnummern

GZO-Zentrale:
06062- 79 0

Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116 117

Notruf: 112








Babygalerie

Besuchszeiten

Krankenhaus:
14 – 19 Uhr

Intensivstation:
11:00 – 12:30 Uhr
14:30 – 16:00 Uhr
17:30 – 18:30 Uhr


Aktuelle Ausstellung in der Galerie
mehr …


Bereitschaftsdienst der Hausärzte


Besuchszeiten im Krankenhaus – Parkplatz und Parkgebühren
mehr …